6. Umbenennungsfest für die Berliner M-Straße in Anton-W-Amo-Straße am 25. August 2019

6, Umbenennungsfest für die Berliner M-Straße in Anton-W-Amo-Straße

am 25. August 2019 am Hausvogteiplatz in Berlin-Mitte.

Veranstalter: Berlin Postkolonial, Decolonize und AFROTAK TV cyberNomads 

Anlässlich des Internationalen Tages zur Erinnerung an den Versklavungshandel und an seine Abschaffung (23. August) fordern die Veranstalter – nun schon zum sechsten Mal – die noch immer ausstehende Umbenennung der kolonialrassistischen M*straße in Berlin.

Der Gedenktag und die Feier beziehen sich auf den Jahrestag der Schwarzen Revolution von Haiti am 23. August 1791.

Die Veranstalter schlagen u.a. den ersten Schwarzen Akademiker in Deutschland und Preußen, ANTON WILHELM AMO (geb. 1703 in Ghana, lehrte u.a. an der preußischen Universität Halle) als neuen Namensgeber der Straße vor.

Es gab ein etwa vierstündiges Programm mit Diskussionen, Poetry, Musiker_innen und Künstler_innen. Am Ende wurde die M*straße wieder symbolisch in Anton-W-Amo-Straße umbenannt.

© B.Sauer-Diete/bsdphoto