Seebrücke: Aquarius Flashmob, 16. August 2018, Oberbaumbrücke Berlin

Seebrücke: Aquarius Flashmob, am 16. August 2018 in Berlin.
Auf der Oberbaumbrücke versammelen sich mehrere hundert Menschen um für die Seenotrettung und Seebrücken nach solidarischen Städten wie Berlin zu demonstrieren. Konkrete Forderungen sind die freie Zufahrt in europäische Häfen für Seenotrettungsschiffe wie für die Aquarius sowie die Freilassung blockierter Schiffe auf Malta wie die Seenotrettungsschiffe von Sea-Watch.
Die Oberbaumbrücke wird für rund eine halbe Stunde blockiert. Unter der Oberbaumbrüke kreuzen solidarische Schiffe auf der Spree.
Die Veranstalter Seebrücke – Schafft sichere Häfen und Jugend Rettet e.V. erklären:
NICHTS IST IN ORDNUNG: EIN HAFEN IST NICHT GENUG!
Nach 4-tägiger Irrfahrt kann die Aquarius nun in Malta einlaufen – und trotzdem sagen wir: Nichts ist in Ordnung! Es kann kein Normalzustand sein, dass Menschenleben immer wieder zum Spielball der europäischen Abschottungspolitik gemacht werden.
Das Sterben im Mittelmeer geht weiter. Zivile Seenotrettungsorganisationen sind festgesetzt, Crewmitglieder werden kriminalisiert und vor Gericht gezerrt. Kein Schiff befindet sich derzeit vor der libyschen Küste. Seit Beginn des Jahres sind allein dort über 1000 Menschen ertrunken.
Wir fordern ein Ende des Sterbens im Mittelmeer! Es gibt ein Recht auf Bewegungsfreiheit und Seenotrettung! Stoppt die Kriminalisierung von Flucht_Migrant*innen und Seenotrettung. Schafft sichere Häfen und Seebrücken nach Berlin.
Nichts hat sich geändert – unsere Forderungen sind aktueller denn je!
#seebruecke nach Berlin #togetherforrescue #aquarius

© Bernd Sauer-Diete/bsdphoto

Related Images:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.